Kirchenkrippe Raggal Rede Ulrike

 

 Sehr geehrte Pfarrgemeinde, sehr geehrter Pfarrkirchenrat, lieber Bruno!

 Wir sind gerne deiner Einladung nachgekommen um mit euch heute die hl. Messe zu feiern. Wir haben uns 2009 mit dem Pfarrgemeinderat  von Raggal und mit ihrem Pfarrer Bruno Bonetti hier in dieser Kirche zu einem Gespräch getroffen. Ziel war es, die Figuren , welches ein Mitglied ihrer Pfarre geschnitzt hat,  zu verwenden. Wir haben uns gemeinsam entschieden, eine neue Krippe zu bauen, die sicher aufgebaut werden kann.

Aufgrund des Zustandes der Figuren war es dringend erforderlich die Figuren zu restaurieren. Die Figuren wurden gesäubert und die Gelenke fixiert. In unserem Verein haben wir eine Frau die ausgezeichnet nähen kann. Frau Monika Lässer hat die Figuren mit einem Körper aus Stoff und Füllstoff versehen. Für die Auswahl der Stofffarben nahm sie Verbindung mit dem Landeskrippen Pfleger  Herrn Erich Kierner, auf. In einem Buch konnte sie nachlesen, welche Figuren welche Farben haben. Jede Figur hat ihre Farbtöne wie z.B. Maria. Rot für die Liebe, Weiß für die Unschuld, Blau für die Treue. Monika hat in unzähligen Stunden die Bekleidung entworfen, die Schnitte gezeichnet, zugeschnitten und genäht. Sogar Schuhe haben die Figuren bekommen.

Ein besonderer Schatz ist das Jesuskind aus Wachs.Es ist die wertvollste Figur der ganzen Krippe. Nach langem Suchen konnten wir ausfindig machen, wo wir dieses Kind fachmännisch reparieren lassen können. Das Kind wurde gereinigt, der abgebrochene Arm wurde wieder angemacht und die fehlenden Finger ersetzt. Die Arbeit wurde so fachmännisch durchgeführt, dass nicht mehr zu erkennen ist, wo die Beschädigungen waren.

Nach der Planungsphase haben Harald Immler und ich heuer im März mit dem Bau dieser Krippe begonnen. Der Rohbau war bis Mitte Mai fertig gebaut. Für die Fassung – das Bemalen der Krippe und des Hintergrundes – war uns Hedi Troy sehr behilflich. Sie schwang ihre Pinsel unermüdlich hin und her. Durch die Größe der Krippe hat sie ein wahres Fitnessprogramm hingelegt, damit Farbe in jede Ritze kommt.

Als Nächstes wurde die Beleuchtung eingebaut. Im Herbst sammelte mein Mann Christian mit mir die Botanik für die Krippe. Hedi half mir noch die Krippe in einer längeren Nachtschicht zu botanisieren. Gestern half uns  Patrick Troy die Krippe nach Raggal zu liefern.

Zusammen mit ihrem Pfarrkirchenrat haben wir gemeinsam die Krippe aufgebaut. Ich möchte mich bei allen die uns geholfen haben, bedanken. Besonders bedanken möchte ich mich bei Harald, Hedi, Moni und Christian für ihre stete Hilfe. Recht herzlichen Dank an meine treuen Freunde.

Eine Krippe ist eine Art sehendes Weihnachten, dass zum Schauen, Staunen und zum Beten einlädt. Es zeigt uns welch Großes uns allen zu Teil wurde. Christus wurde geboren und brachte Frieden den Menschen auf Erden.

Besonders heute in dieser schnelllebigen Zeit hat eine Krippe eine besondere Bedeutung. Nicht nur für uns Erwachsene, sondern viel mehr für die Kinder. Es werden später immer wieder  Kindheitserrinnerungen beim betrachten der Krippe wach gerufen . Ich kann auch auf meine persönlichen Kindheitserinnerungen zurückblicken, wo ich in Geborgenheit und viel Liebe mit meinen Eltern, Geschwistern und Großeltern Weihnachten  in der Familie verbringen durfte. Nur was man als Kind erleben durfte, können wir als Erwachsene weitergeben.

Ich wünsche ihnen allen ein fröhliches, geruhsames und gesegnetes Weihnachtsfest im Kreise ihrer Familien und übergebe hiermit die Krippe in die Obhut der Pfarre Raggal.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.