Jubiläumsausflug anlässlich des 15-jährigen Bestehen unseres Vereines

15 Jahre Krippenverein Hard – Anlass genug einen ganz besonderen Ausflug zu organisieren.  Eine Flusskreuzfahrt  von Würzburg nach Bamberg (in die Krippenstadt) weiter nach Nürnberg stand vom 14.12.2012 bis zum 16.12.2012 auf dem Programm. Am Freitag, den 14.12.2012 um 6.45 Uhr starteten wir Krippelar mit Hehle Reisen und Gloriawasser ab dem Krippi. Nach einer gemütlichen Fahrt und einem guten Frühstück unterwegs, trafen wir gegen Mittag in Würzburg ein.

Unser Chauffeur Franz ließ uns in der Stadt aussteigen und transportierte unser Gepäck zum Schiff. Unser Weg führte gleich zum Weihnachtsmarkt wo wir uns mit Glühwein und Meterwurst stärkten. Um 14.00 Uhr hatten wir eine Stadtführung , die von  Frau Angelika sehr gut und unterhaltsam geführt wurde. Diese Stadtführung werden wir wohl nie vergessen, da es immer wieder einiges zu lachen gab, und wir über sehr vieles bis ins letzte Detail (Ohr – gasmus usw.)auf sehr humorige Art informiert wurden. Erwähnenswert ist bestimmt die Krippe in der Kirche St. Stephan, deren Figuren alle aus Muschelsand und Kalkstein gehauen wurden.

Die Darstellungen der Figuren sind sehr interessant. Es findet sich fast der ganze Lebenslauf von Jesus und sehr viel Heilige auf der Krippe. Z. B. alle Arten von Engel, Tiere, Anbetung der Hirten,  Ankündigung d. Geburt Christie, Maria`s Besuch bei Elisabeth, der 12-jährige Jesus im Tempel, die. hl Katharina, Barbara, Martin,  Nikolaus, Johannes d. Täufer, Thomas,  der hl. Franz der mit den Tieren redet usw.. Ein Spruch hat mich auf den Bezug der Figuren aus Stein berührt: „ Aus Steinen, die in den Weg gelegt wurden, kann man Schönes bauen .“

Um 15.30 Uhr hieß es Leinen los auf der MS Amadeus Rhapsody Richtung Bamberg.  Das Gepäck war schon in den jeweiligen Kabinen, und wir konnten uns nach einem Erfrischungsdrink an Bord ein bisschen von den Strapazen des Weihnachtsmarktes  und der Stadtführung erholen und erfrischen. Um 18.30 Uhr wurden wir in der Panorama Bar mit einem Willkommensdrink begrüßt , bevor wir um 19.00 Uhr in das Speiserestaurant eingelassen wurden. Nach einem sehr guten Abendessen fanden wir uns in der Panorama Bar bei dezenter Bordmusik wieder.

Am Samstag, ging es nach einem wunderbaren Frühstücksbuffet und Mittagessen und einem beinharten Jass, an Bord der MS Amadeus in die Stadt Bamberg. Nach einer etwas zu „hoch geschichtlichen“  Stadtführung mit Schwerpunkt Kirchen und Dorfkrippen, besuchten wir das Museum des Krippenvereins Bamberg. Anschließend stand noch der Besuch des Weihnachtsmarktes auf dem Programm. In Anbetracht dessen, dass Bamberg eine Stadt der Bierbrauer ist, wäre so mancher wohl einer Brauerei Besichtigung mit Verköstigung nicht abgeneigt gewesen. Alles in Allem Bamberg ist auf jeden Fall eine Reise wert.

Das Galadinner im festlich geschmückten und gedeckten Speiserestaurant am Bord der MS Amadeus Rhapsody ließ keine Wünsche offen. Wir wurden nach allen Regeln der Kunst mit Gaumenfreuden und edlen Tropen verwöhnt, und nachdem das Schiff ab 16.12.2012 sich im Winterschlaf befindet, wurden alle „harten Getränke um € 3,– verkauft. Besonders zu erwähnen neben dem ganzen Ambiente auf dem Schiff ist bestimmt die gesamte Crew. Ihre freundliche, herzliche und hilfsbereite Art wird uns unvergessen bleiben. Nach einer ruhigen Nachtfahrt ( bei der in den 2 Nächten über 19 Schleusen mit einer Gesamthöhe von 190 Metern bewältigt wurden) verließen wir am Sonntag nach einem wunderbaren Frühstück und einem herzlichen Abschied der Crew unser „Traumschiff“ Richtung Weihnachtsmarkt Nürnberg. Um 14.00 Uhr trafen wir uns wieder beim Bus ein, und fuhren beseelt von den wunderschönen Eindrücken und Erlebnissen nach Hause. Ich glaube nicht zu übertreiben, wenn ich hier sage: „ Es war einfach eine Traumreise, es hat einfach alles gepasst.“ Einen besonderen Dank gilt bestimmt unserem Chauffeur Franz für seine sichere angenehme Fahrt seine Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft, der Fa. Hehle Reisen für die tolle Organisation der Reise, Frau Hehle sen. für die gebrannten Mandeln die jeder bei der Heimreise erhalten hat und für das nette Weihnachtsgeschenk der Fa. Hehle für jeden Teilnehmer. Besonderes Lob und Dank gilt allen Teilnehmern des Ausfluges für die großartige Pünktlichkeit. Einen speziellen Dank an den Vergnügungsausschuss Harry und seinen Handlanger Ilse, sowie unserem Big Boss Gerhard der während der ganzen Reise Alles wunderbar im Griff hatte und organisierte was es noch an Allfälligem zu organisieren gab.

Ilse Moser

Response code is 404

Mehr Fotos unter Vereinsleben

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.