Preisjassen in Buch 2020

Gibt`s kein „Hoppala“ fürs vergangene Krippenjahr? -wurde Ulli gefragt. Leider nein, war die Antwort – aber – man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Auf den letzten Drücker wurde es abgeliefert – und von wem? – natürlich, wie immer von unserer „Queen Mum“ Hedy Troy.

Das Preisjassen des Landeskrippenverbandes in Buch fand am 8. Februar statt – natürlich muss man dabei sein, aber wie kommt man dahin? Vorsorglich fragte sie eine Woche zuvor Ursula und Kurt – „Kann ich mit euch fahren?“

„Natürlich, gerne. Wir holen dich um 14:00 Uhr ab“ Pünktlich auf die Minute fuhren wie mit dem Auto vor und siehe da, da stand bereits ein Auto – Ulli und Christian holten sie ebenfalls ab. In ihrer Vorfreude auf das Preisjassen hatte sie auf dem Lichtmesshock nicht nur eine Fahrgelegenheit geordert, sondern gleich zwei.

Na ja – eine „Queen Mum“ braucht natürlich nicht nur ein standesgemäßes Auto mit Chauffeur, sondern auch eine Eskorte als Begleitschutz.

Das Preisjassen verlief dann natürlich recht fröhlich und unsere Harder Krippelar haben sich wacker geschlagen.

Hard 2 landete auf dem 9. Platz

Hard 1 – mit Unterstützung von Queen Mum und unserem „Oberhäuptling“ Dietmar auf dem 4. Platz

Auch auf Platz 1 war ein „Harder“ vertreten. Christian in einer gemischten Mannschaft aus mehreren Vereinen. Gemeinsam geht`s halt doch besser.

Und wie kam „Queen Mum“ nach Hause? Hoffentlich gut und ohne Überfall!

„God save the Queen“

Weitere Bilder gibts wie immer hier…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.